Tropenholz in Kinderbüchern gefunden

Nach dem Skandal vor ca. 2 Jahren rund um eine asiatische Papierfabrik, welche Ungerechtfertigterweise mit Ökovorteilen warb und parallel Kahlschlag betrieb, findet sich nun leider erneut ein negativer Fall der Papierindustrie in den Schlagzeilen wieder. Der WWF fand in Kinderbüchern Tropenholzfasern. Raubbau in der Forstwirtschaft ist natürlich generell zu verurteilen – nicht nur bei Kinderbüchern. Der Sachverhalt hierzu offenbart trotzdem einen gewaltigen Teil an Zynismus. Näheres finden Sie unter diesem Link.

Infobrief wurde eingestellt

Wichtig für alle Lettershop Kunden: Das Produkt „Infobrief“ der Deutschen Post wurde zum Jahreswechsel eingestellt. Offizieller Infolink hierzu.

Wir hatten hierzu bereits schon einmal vorab informiert. „Infopost“ bleibt dagegen als Produkt unverändert erhalten. Gerade kleinere Mailingaufträge bis ca. 2.500 Sendungen werden daher nun deutlich teurer als bisher. Meist müssen diese als Briefsendung aufgegeben werden. Rückfragen bei der Deutschen Post bestätigten dies. Ein Ersatzprodukt seitens Deutsche Post ist derzeit nicht geplant…

noch viel besser als Ökostrom = Strom sparen!

Durch Werkstoffoptimierungen, intelligente Farbsteuerungen im Workflow, perfekte Maschinenjustage und den Einsatz von geeigneten Feuchtwasserzusätzen druckt Uhl-Media besser: die Ökodruckfarbe trocknet mindestens genau so schnell und scheuerfest aus wie konventionelle Druckfarbe.

Zudem können wir mittlerweile komplett auf den Einsatz von energieintensiver Infrarottrocknung verzichten! Dies stellt eine gewaltige Energieeinsparung dar. Die Trocknungstechnik schlägt sich im Stromverbrauch üblicherweise mit ca. 20% bis 30% des Gesamtenergiebedarfs einer Druckmaschine nieder. All diese Energie spart Uhl-Media ein. Das ist wirtschaftlich sinnvoll und vor allem ökologisch zugleich!

Grüne Ausgabe von Paperazzo-Magazin über Uhl-Media

Die aktuelle Ausgabe des Fachmagazins „Paperazzo“ beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema „grüne Papiere und grünes Drucken“.

Unsere Druckerei erscheint dabei als Referenzbetrieb für die umweltfreundliche Druckproduktion. Den Artikel über uns finden Sie hier zum Download.

Grün drucken – was bedeutet das nun genau?

Allgemein findet sich hier die Antwort in der Berücksichtigung aller Faktoren zur Herstellung von Druckprodukten aus ökologischer Betrachtungsweise. Zunächst denkt man bei einer Druckerei natürlich an Druckfarbe und Papier, was ökologisch gesehen naheliegt. Zum sogenannten Ökodruck gehören darüber hinaus aber auch weitere gewichtige Aspekte wie optimale Energieeffizienz, Emissionsvermeidung, Recycling, Klimaschutz, und reduzierter Chemiekalieneinsatz.

Zahlreiche Umweltsiegel bedrängen Verbraucher wie auch Drucksacheneinkäufer. Permanent wird man auf grüne Produkte verwiesen und Nachhaltigkeit im allgemeinen Marketingmix propagiert. Uhl-Media bietet hier im Bereich Drucksachen einfache und zuverlässige Nachvollziehbarkeit der Ökoaspekte an: Interessenten können sich sehr einfach ein Bild vor Ort machen und die Ökodruckerei besichtigen. Nach Absprache eines Besuchtermines ist dies immer möglich. Wir sehen uns selbst als offene und grüne Druckerei, welche mit Ökovorteilen wirbt. Diesen ökologischen Druckkriterien ordnet sich die Druckerei unter und zeigt diese aus Gründen der Nachvollziehbarkeit und Kontrolle den Kunden und Interessenten. Im Gegenzug verzichteten wir weitestgehend auf Ökozertifizierungen nach genormten Labels, welche das Familienunternehmen finanziell über die Maßen beanspruchen würde. Stattdessen wird lieber direkt in Umwelttechnik investiert – und dies mit großem Erfolg! Uhl-Media gilt unter Druckereien als Pionier im Bereich der ökologischen und nachhaltigen Produktionsweise. Zahlreiche Presseberichte dienen online und offline als Beleg hierfür. Gerade die öffentliche Wahrnehmung der letztendlich auf Vertrauensbasis geschaffenen Umweltvorteile sind für uns sehr wichtig. Sämtliche Veröffentlichungen über uns findet man genauso wie die Details der Umweltmaßnahmen auf der umfangreichen Homepage unserer Umweltdruckerei unter www.uhl-media.de.