Grün drucken – was bedeutet das nun genau?

Allgemein findet sich hier die Antwort in der Berücksichtigung aller Faktoren zur Herstellung von Druckprodukten aus ökologischer Betrachtungsweise. Zunächst denkt man bei einer Druckerei natürlich an Druckfarbe und Papier, was ökologisch gesehen naheliegt. Zum sogenannten Ökodruck gehören darüber hinaus aber auch weitere gewichtige Aspekte wie optimale Energieeffizienz, Emissionsvermeidung, Recycling, Klimaschutz, und reduzierter Chemiekalieneinsatz.

Zahlreiche Umweltsiegel bedrängen Verbraucher wie auch Drucksacheneinkäufer. Permanent wird man auf grüne Produkte verwiesen und Nachhaltigkeit im allgemeinen Marketingmix propagiert. Uhl-Media bietet hier im Bereich Drucksachen einfache und zuverlässige Nachvollziehbarkeit der Ökoaspekte an: Interessenten können sich sehr einfach ein Bild vor Ort machen und die Ökodruckerei besichtigen. Nach Absprache eines Besuchtermines ist dies immer möglich. Wir sehen uns selbst als offene und grüne Druckerei, welche mit Ökovorteilen wirbt. Diesen ökologischen Druckkriterien ordnet sich die Druckerei unter und zeigt diese aus Gründen der Nachvollziehbarkeit und Kontrolle den Kunden und Interessenten. Im Gegenzug verzichteten wir weitestgehend auf Ökozertifizierungen nach genormten Labels, welche das Familienunternehmen finanziell über die Maßen beanspruchen würde. Stattdessen wird lieber direkt in Umwelttechnik investiert – und dies mit großem Erfolg! Uhl-Media gilt unter Druckereien als Pionier im Bereich der ökologischen und nachhaltigen Produktionsweise. Zahlreiche Presseberichte dienen online und offline als Beleg hierfür. Gerade die öffentliche Wahrnehmung der letztendlich auf Vertrauensbasis geschaffenen Umweltvorteile sind für uns sehr wichtig. Sämtliche Veröffentlichungen über uns findet man genauso wie die Details der Umweltmaßnahmen auf der umfangreichen Homepage unserer Umweltdruckerei unter www.uhl-media.de.

Schreibe einen Kommentar