Öko-Flyer

Uhl-Media druckt umweltfreundlich. Auch die sogenannten Öko-Flyer (gemeint sind wohl eher Flyer auf 100% Recyclingpapier) sind dabei natürlich ein online bestellbares Produkt der Druckerei. Zahlreiche Kunden – und es werden immer mehr – legen Wert auf eine nachhaltige Druckproduktion von Werbeflyern.

Dabei bietet Uhl-Media wesentlich mehr als „nur“ Recyclingpapier für Öko-Flyer. Alle Dinge, welche in Punkto Nachhaltigkeit und Umweltschutz machbar sind, werden hier vereint. Das Öko-Paket der Druckerei entspricht einem ganzheitlichen Ansatz für grünes Drucken, also der maximal ressourcenschonenden Printmedienproduktion. Papier ist hierbei naturgemäß ein wesentlicher Faktor. Nicht übersehen werden sollte aber, dass Druckfarbe, Energieeinsatz, Klimaschutz, Lieferwege und vieles mehr ebenfalls zur ökologischen Gesamtbilanz  von Flyern oder ähnlichen in der Druckerei beitragen.

In der ganzheitlichen Betrachtung der Druckproduktion gehen wir an dieser Stelle kurz auf die einzelnen Punkte ein. Detaillierte Auflistungen sämtlicher Ökovorteile oder Umweltaspekte finden Sie auf der umfangreichen Website von Uhl-Media unter www.uhl-media.de im Hauptmenü unter dem Punkt „Umwelt“.

Beginnen wir mit der Druckfarbe. Bio- oder Ökofarben sind in ihrer Namensgebung bestenfalls suboptimal. Weder sind diese Farben weniger giftig als konventionelle Druckfarben, noch wären diese chemikalienfrei. Der Begriff deutet darauf hin, dass diese Farben mineralölfrei hergestellt werden. Das Bindemittel mit einem Anteil von etwa 25 Prozent wurde ohne den Einsatz von Mineralöl sondern mit Pflanzenölen versehen. Das spart zum einen Mineralöl ein und bietet zudem wesentliche Vorteile beim späteren Papierrecycling. Denn das De-inking (also: entfärben) von bedruckten Papieren für den Herstellungsprozess von Recyclingpapieren lässt sich mit mineralölfreien Druckfarben wesentlich besser bewerkstelligen. Zudem sind die späteren Recyclingpapiere dann tendenziell mineralölfreier, was Zusatznutzen beispielsweise bei der Kartonagenverwendung zulässt. Mineralölrückstände sind inzwischen ein größeres Problem bei der Verwendung von Recyclingpapieren im Verpackungswesen. Ökodruckfarben machen definitiv Sinn – nicht nur für Öko-Flyer. Bei Uhl-Media ist Ökofarbe Standard und keine mögliche Option.

Recyclingpapier spart Energie und Frischwasser ein – das ist mittlerweile unstrittig und bewiesen. Internetseiten bieten sogar den Online-Vergleich zwischen Frischfaser- und Recyclingpapier bezüglich der nötigen Energie- und Wassermengen zur Herstellung an. Wichtig ist dabei, dass Recyclingpapier aus 100% Altpapier (oder: Post-Consumer) verwendet wird, welches möglichst schonend für den erneuten Druck aufbereitet wird. Zertifikate wie der blauen Umweltengel sichern diesen Zusammenhang mehr als hinreichend ab.

Klimaneutral drucken stellt den Kohlendioxid-Ausgleich dar. Dieses Glied wird teilweise und gerade im Zuge der Klimaschutzdebatte unserer Meinung nach etwas übergewichtet. Uhl-Media sieht klimaneutral drucken als Bestandteil des Ökopakets an, jedoch sind andere Faktoren von stärkerer Bedeutung. Zudem ist klimaneutral drucken nur dann wirklich sinnstiftend, wenn Kohlendioxidemissionen im Laufe des Produktionsablaufes von Öko-Flyern in der Druckerei vermieden werden. Ein reiner CO2-Ausleich gibt der gerechtfertigten Kritik des Klimaschutz-Ablasshandels recht.

Ein wesentlicher Umweltaspekt stellt der Energieverbrauch bzw. der nötige Energieeinsatz bei der Öko-Flyer-Produktion dar. Uhl-Media nutzt ausschließlich Ökostrom. Aber Energie komplett einzusparen ist noch wichtiger! Trotz alkoholfreiem Offsetdruck verzichtet die Druckerei auf zusätzliche Infrarottrocknung. Allein diese Maßnahme spart ca. 30% der elektrischen Energie einer Druckmaschine ein. Zudem nutzt die Druckerei die Maschinenabwärme zum Heizen der Betriebs- und Privaträume. Der Einsatz stromsparender LED-Beleuchtungstechnik sorgt zudem für einen maßvollen Einsatz elektrischer Energie.

Natürlich – auch Öko-Flyer sind zumeist Werbe- und Wegwerfprodukte einer Druckerei. Aber nichts desto trotz sollte man generell auf eine ökologische Produktion von Druckprodukten achten. Sei es bei Öko-Flyern oder anderen Drucksachen.

Schreibe einen Kommentar